Funktionelle Diagnostik

Unser Kauorgan funktioniert als komplexes System von Muskeln, Bändern und dem linken und rechten Kiefergelenk. Ist dieses System gestört, kommt es zu Fehlfunktionen, den Craniomandibulären Dysfunktionen (CMD). Schmerzen beim Kauen, ein Knirschen und Knacken im Kiefer, stark abgenutzte Zähne, ja sogar Kopf- und Schulterschmerzen oder Tinnitus können auftreten. Die Ursachen für diese Störungen sind vielseitig. Stress bewältigen wir oft mit nächtlichem Zähneknirschen oder Pressen. Zum anderen sind es Veränderungen durch eingesetzte Zahnkronen, -brücken oder Füllungen, die ein Ungleichgewicht der Kräfteverhältnisse zur Folge haben. Beim Verdacht einer falschen Bisslage steht am Anfang eine umfassende Diagnostik. Dafür nutzen wir modernste, weltweit einzigartige Technik aus Sachsen: Den Centric Guide von thera-tecc sowie das AVOSAX-System.


Centric Guide von theratecc

Mit Hilfe des digitalen Centric Guide-Systems ermitteln wir Bewegungseinschränkungen, eventuelle Schmerzbereiche und funktionale Störungen Ihrer Kiefergelenke. Die Centric Guide Bissanalyse dauert nur wenige Minuten und ist völlig strahlungsfrei. Dabei wird die für Ihr Gebisssystem ideale Bissposition ermittelt und in ein Bissregistrat umgesetzt. Mögliche Fehlstellungen werden dadurch eindeutig darstellbar und können gezielt durch eine dauerhafte Veränderung an Ihren Zähnen therapiert werden.


AVOSAX

Für das Herstellen von Schienen benötigen wir Kiefermodelle von unseren Patienten. Das Modell des Oberkiefers wird in einem Bewegungssimulator (Artikulator) dem Unterkiefer-Modell zugeordnet. Was so einfach klingt, ist in unserem Alltag oft eine Herausforderung, denn das Finden der „lagerichtigen“ Position der Kiefer zueinander basiert auf einer komplexen Systematik. AVOSAX – die innovative und einfache Technik zur Bestimmung der Bisslage – bietet hier eine hohe Sicherheit. Dank AVOSAX können wir ganz unkompliziert Ihre individuellen Kaubewegungen dreidimensional erfassen und im Labor 1:1 simulieren. Anhand dieser detaillierten Informationen ist es uns möglich, maßgefertigte Schienen herzustellen, die Ihnen von Anfang an richtig gut passen.


Die Aufbissschiene

Die Aufbissschiene reduziert starke Kräfte, welche die Kaumusku-latur bei der nächtlichen Stressverarbeitung durch Knirschen und Pressen entfaltet. Normalerweise wirken tagsüber Kräfte von maximal 10 Kilopond beim Kauen oder Abbeißen. Nachts wurden in Studien bis zu 300 Kilopond gemessen. Eine extreme Belastung für Zähne, Kiefergelenke, Halswirbelsäule und Nackenmuskeln, die es zu bewältigen gilt.


Der Aqualizer

Der Aqualizer, eine mit Wasser gefüllte dicke Plastikfolie, besitzt zwei Wasserkissen. Auf ihnen schwimmt der Unterkiefer sprichwörlich. Dieses Schwimmen entspannt die Muskulatur und der Unterkiefer gelangt so vollkommen frei in die beste Position. Zwischen den beiden Wasserkissen findet automatisch ein ständiger Druckausgleich statt.

Außerdem bewirkt der Aqualizer, dass Unter- und Oberkiefer nicht mehr in die eigene Verzahnung kommen. Diese kann durch einen oder mehrere falsch stehende Zähne erzwungen sein, so dass die Muskulatur unnötig und übermäßig angespannt wird. Der Körper versucht, das „Hindernis“ aus dem Weg zu schaffen und Sie fangen an zu knirschen. Mit dem Aqualizer sind wir in der Lage, Ihre Schmerzen sofort zu reduzieren.